• Startseite

Veranstaltungen

  • 1

Gedanken zur Jahreslosung 2018

 

Umsonst Offb 21,6 

Wir sind immer noch in dem verstrickt, dass nichts wert sei, was nichts koste. In dieser Verstrickung zeigt uns die Jahreslosung 2018 einen verheissungsvollen Ausweg. Wir sind eingeladen, diesen Ausweg einzuschlagen, Schritt um Schritt. «Gott spricht: ‘Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.’» Auf dieses Umsonst läuft alles hinaus. Gegen alles Käufliche. Und es ist doch kein ideeller Hinweis. So wir Lebensdurst haben, schenkt Gott uns, gibt uns, schöpft uns von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Nichts zum Verrechnen, nichts zum Aufrechnen und Gegenrechnen. Umsonst. Dabei beschämt uns Gott nicht, sollten wir Mühe haben uns nichts schenken lassen zu können. Es überwiegt eben nur das Geben. Das nehme ich neu an für das jetzige Jahr.

Es grüsst alle freundlich Heinz-Ulrich Richwinn, Pfr.